Tierheilpraxis Claudia Schwaiger

Klassische Homöopathie

Die Homöopathie wurde um 1800 vom deutschen Arzt Samuel Hahnemann begründet. Ihr wichtigster und namensgebender Grundsatz ist das Ähnlichkeitsprinzip: „Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt“, auf lateinisch: similia similibus curentur.
Das entscheidende Auswahlkriterium für ein homöopathisches Mittel ist demnach, dass es aufgrund seiner Ähnlichkeit individuell für jeden Patienten gewählt wird.


Der nächste wichtige Grundsatz der Homöopathie ist die Verwendung „potenzierter“ Mittel. UnterIMG 8107Potenzierung ist die starke Verdünnung bei gleichzeitiger Dynamisierung (Verschüttelung oder
Verreibung) zu verstehen. Die Mittel werden durch stufenweise durchgeführtes Potenzieren aus Urtinkturen (pflanzlichen-, tierischen-, mineralischen- oder chemischen Ursprungs) mittels Alkohol, destilliertem Wasser, Glycerin und Milchzucker hergestellt.

Ebenso wichtig für eine gute homöopathische Behandlung ist das Wissen um die Behandlungsverläufe, wie Mittelreaktionen einzuordnen sind - also das "curentur".

Die Grundlage einer homöopathischen Therapie ist die sogenannte Erstanamnese, bei der ich alle Informationen rund um Ihr Tier und seine Beschwerden sammle. Es wird ganz individuell erforscht, wie das Tier genau seine Probleme zeigt. Ob es irgendeine Vorgeschichte gibt oder Umstände, die die Beschwerden begünstigen. Diese Fülle an Informationen wird dann in einer Fallanalyse sortiert und so der Fall ganz genau durchleuchtet. Danach folgt der Arbeitsschritt der sogenannten Repertorisation, die die repräsentativen homöopathischen Mittel für das betroffene Tier hervorbringt. Erst nach einer gründlichen Differenzierung mehrerer homöopathischer Arzneien, ist das „gut gewählte“ Mittel gefunden.

Eine Behandlung von chronischen und akuten Erkrankungen ist möglich.

„Macht's nach, aber macht's genau nach“


Diesen Rat gab Samuel Hahnemann schon damals seinen Schülern. Die klassischen Homöopathen halten sich bis heute daran und somit an die Vorgaben des Organons der Heilkunst in der 5. und 6. Auflage. Dies betrifft insbesondere die Herstellung und Dosierung der Arzneien und die Gabe von Einzelmitteln und schließt die Verwendung von Komplexmitteln gänzlich aus.

In meiner tierhomöopathischen Praxis behandle ich nach den Grundsätzen der klassischen Homöopathie nach Samuel Hahnemann.

* Aus rechtlichen Gründen weise ich darauf hin, dass meine Ausführungen zu Samuel Hahnemann nur der Information über den Gründer der Homöopathie dienen, und keinen werblichen Hintergrund haben.

Hinweis: Nach HWG bin ich verpflichtet darauf hinzuweisen, dass die Homöopathie wissenschaftlich umstritten ist und als Heilmethode von der Lehrmedizin nicht anerkannt wird.

 

Um den gesetzlichen Ansprüchen zu genügen, beachten sie bitte folgende Zeilen: Bei den Therapiemöglichkeiten handelt es sich um Verfahren der alternativen Medizin, deren Wirksamkeit naturwissenschaftlich und schulmedizinisch nicht nachgewiesen und anerkannt ist. 


 Kirchplatz 20

84489 Burghausen

Tel. 08677 / 6683257

Mobil 0176 - 22 51 95 88 

info@tierheilpraktiker-schwaiger.de


Öffnungszeiten: Montag - Freitag 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Termine nach Vereinbarung



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok